Neues Konzertprogramm „Nachtmusik“

So klingt die Nacht – geträumt, schwärmerisch, romantisch, geheimnisvoll…
In Werken von Humperdinck, Mozart, Bozza und Debussy werden Träume wahr und die Nacht lebendig. Am Ende tanzen sogar die Puppen.
Als besonderen Programmhöhepunkt nehmen wir Sie mit auf eine musikalische Reise ins nächtliche Treiben einer Spielzeugschachtel.
Es wird dunkel im Puppenland. Die Puppen erwachen zum Leben….
Pentanemos lässt die Spielzeugschachtel in Sprache und Musik lebendig werden.
La boite a joujoux (Die Spielzeugschachtel) ist ein musikalisches Märchen von Claude Debussy. Der Komponist hat die Geschichte sehr bildlich und tonmalerisch umgesetzt. Der französische Orginialtext wurde eigens für unser Quintett von dem preisgekrönten Schweizer Autor Charles Lewinsky in Reimform adaptiert.

Wechsel an der Klarinette

Wir freuen uns über ein neues Mitglied: Elisabeth Seitenberger bereichert seit kurzem an der Klarinette unser Quintett!ElisabethZugleich möchten wir Claudia Sautter für die gemeinsame Zeit und Ihr großes Engagement von Herzen danken.
Nach 10 Jahren setzt sie neue Schwerpunkte – wir wünschen alles Gute!

+++aktuelle Fotos vom Ensemble folgen+++

Neues Konzertprogramm „Nachtmusik“

So klingt die Nacht – geträumt, schwärmerisch, romantisch, geheimnisvoll…
In Werken von Humperdinck, Mozart, Bozza und Debussy werden Träume wahr und die Nacht lebendig. Am Ende tanzen sogar die Puppen.
Als besonderen Programmhöhepunkt nehmen wir Sie mit auf eine musikalische Reise ins nächtliche Treiben einer Spielzeugschachtel.
Es wird dunkel im Puppenland. Die Puppen erwachen zum Leben….
Pentanemos lässt die Spielzeugschachtel in Sprache und Musik lebendig werden.
La boite a joujoux (Die Spielzeugschachtel) ist ein musikalisches Märchen von Claude Debussy. Der Komponist hat die Geschichte sehr bildlich und tonmalerisch umgesetzt. Der französische Orginialtext wurde eigens für unser Quintett von dem preisgekrönten Schweizer Autor Charles Lewinsky in Reimform adaptiert.

Rezension II: Debüt CD im Magazin „CLARINO“

CLARINO

“Fünf Winde” heißt “Pentanemos” übersetzt – und fünf Instrumentalisten mit Blasinstrumenten bilden dieses Quintett….
…Werke von Paul Taffanel, Henri Tomasi, Darius Milhaud und Sascha Lino Lemke finden sich auf der CD. Und die fünf Winde sind absolut gleichberechtigt….
…Wie Jongleure spielen sich die Musiker “die Bälle” zu:
…technisch brillant, präzise und musikalisch klug. Einen Höhepunkt bildet Luciano Berios “Opus Number Zoo”, eines der bekanntesten Bläserquintettwerke. “Die Vertonung von vier Gedichten der amerikanischen Poetin Rhoda Levine bietet ein abwechslungsreiches Korrelat zu den vorangegangenen WerkenDaher rührt auch der Name der CD: „Was mag wohl der Grund sein?“
dkw

Rezension I: Debüt CD – was mag wohl der Grund sein?

„Vielversprechender programmatischer Fokus… […] beeindruckende interpretatorische Visitenkarte… (…) immer innerhalb der Grenzen des feinen philharmonischen Wohlklangs befindliche Tongebung…  (…) delikat ausgehörten Klangmischungen. … (…) Verbundenheit des Ensembles mit den kompositorischen Idiomen des 19. Jahrhunderts als auch für ihre Lust auf Entdeckungen im Bereich Neuer Musik.
Rohrblatt, Willi Vogl, 2012, Heft 2

 


PentAnemos with debut CD!

The Debut CD from PentAnemos “ Was mag wohl der Grund sein?“ is available by FARAO CLASSICS, JPC
or in a music-store.

„… technisch brillant, präzise und musikalisch klug. …“
Mitteldeutsche Zeitung